Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!!
Bitte addieren Sie 8 und 8.

Vorschau: Stammgästewoche 2020

Kategorie: Aktuelles

von Hotel Neuhintertux

Stammgästewoche 2020 im Hotel Neuhintertux

Seit 1988 zelebrieren wir im Tuxertal alle vier Jahre die Freundschaft zwischen treuen Gästen und Einheimischen mit einem ganz besonderen Event: Der Stammgästewoche! Vom 27. Juni bis 5. Juli 2020 ist es endlich wieder so weit.

Noch ist Zeit bis zum nächsten „Gipfeltreffen“ von Gästen und Gastgebern im Tuxertal. Und doch haben die Vorbereitungen
für unsere Stammgästewoche im Sommer 2020 bereits begonnen. Kein Wunder: Auch die nunmehr neunte Auflage soll ein Fest werden, an dem ein Highlight das andere ablösen wird. „Die Verbindung zu unseren treuen Gästen hier im Tuxertal ist etwas ganz Besonderes. Vielfach haben sich durch die regelmäßigen Besuche der Gäste über die Jahre tolle Freundschaften entwickelt. Bei der Stammgästewoche geht es darum, diese Verbundenheit gemeinsam zu feiern, sich aber auch für die langjährige Treue der Gäste zu bedanken. Und als Gastgeber in unserem Familienhotel Neuhintertux und Obmann des Tourismusverbands Tux-Finkenberg freue ich mich gleich doppelt auf das Ereignis,“ erklärt Markus Tipotsch.

Programmvorschau

An einem Programm, das alle begeistern wird, wird schon fleißig gearbeitet: Einer der Höhepunkte wird diesmal ein Straßenfest mit Straßenkünstlern und großem Eröffnungskonzert sein: Als Stargast wird ein Künstler auftreten, der auf
eine erfolgreiche Erst-Karriere als Skirennläufer zurückblicken kann. Der kulinarische Genuss kommt beim bunten Straßenfest selbstverständlich auch nicht zu kurz. Ebenfalls wieder fix am Plan der Organisatoren steht ein Blick hinter die Kulissen
der Hintertuxer Gletscherbahn und natürlich der Galaabend mit Live-Musik für ganz viel Stimmung und gute Laune im festlich geschmückten Festzelt. Sportlich wird es dank Golfturnier und der legendären Sternenwanderung mit Bergandacht auch! Und was wir für die Stammgästewoche 2020 sonst noch alles geplant haben, tja, davon lassen Sie sich am besten direkt vor Ort überraschen. Weil: Mir segn ins woll eh?

Zurück