Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!!
Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

Wandertipps für Bergfreunde

Kategorie: Sport & Aktiv

von Hotel Neuhintertux

Wandertipps für Bergfreunde

Während der Wandersaison genießen Bergfexe im Tuxertal unzählige Möglichkeiten. Denn mit 350 km bestens beschilderten und markierten Wanderwegen sowie 150 km ausgewiesenen Nordic-Walking-Routen gibt es in der Wanderregion Tuxertal-Naturpark Zillertal viel zu entdecken.

Bei der Auswahl der für Sie geeigneten Wanderwege und Bergtouren lassen wir Sie selbstverständlich nicht allein: Als bergkundige Familie und Mitglied der kleinen, exquisiten Angebotsgruppe der WanderHotels*Tirol beraten wir Sie gerne persönlich und begleiten Sie auch bei geführten Bergwanderungen.

Damit Sie stets sicher am Berg unterwegs sind, haben wir für Sie hier außerdem einige praktische Tipps zusammengefasst:

  • Geben Sie sich immer die Zeit, die Sie brauchen. Die Wanderung soll sich schließlich positiv auf Ihren Geist und Körper auswirken. Wenn Sie die Anstrengung am Berg also nicht gewohnt sind, setzen Sie für sich realistische Ziele. Wir helfen Ihnen gerne vorab bei der genauen Tourenplanung und informieren Sie über Länge, Höhendifferenz, Schwierigkeit und die aktuellen Verhältnisse. Bei heißem, schwülem Sommerwetter empfiehlt sich beispielsweise ein schattiges, kühles Tourenziel. Außerdem ist auch der Abstieg nie zu verachten. Der Weg nach unten ist motorisch anspruchsvoller. Trittsicherheit und Konzentration sind hier sogar noch mehr gefragt.
  • Gönnen Sie sich rechtzeitige und regelmäßige Pausen zur Erholung und genießen Sie dabei einfach mal die Landschaft und die Geselligkeit in der Gruppe. Im Wandergebiet rund um das Wanderhotel Neuhintertux finden Sie acht Alpenvereins-Schutzhütten sowie mehrere private Schutzhütten für eine gemütliche Einkehr oder für Übernachtungen bei Mehrtagestouren in den Bergen.
  • Planen Sie Ihren Ausflug so, dass Sie zur richtigen Zeit umkehren können, z. B. vor einem Wettersturz, falls die gewählte Route doch zu beschwerlich ist, die falsche Richtung gewählt wurde oder damit Sie vor Einbruch der Nacht wieder im Tal sind, sofern keine Übernachtung in einer Hütte geplant ist.
  • Vermeiden Sie Abkürzungen oder Routen durch wegloses Gelände. Bei steilen Altschneefeldern sollten Sie ebenfalls besser umkehren.
  • Wählen Sie eine geeignete Ausrüstung bzw. Bekleidung. Gute Schuhe mit rutschfester Profilsohle gehören beim Wandern einfach dazu, denn sie schützen und entlasten den Fuß und verbessern die Trittsicherheit. Proviant, Regen-, Kälte- und Sonnenschutz sollten ebenso immer im Rucksack sein wie ein Erste-Hilfe-Paket und ein gut aufgeladenes Mobiltelefon. Wir empfehlen außerdem leichte und atmungsaktive Kleidung und Reserve(unter)wäsche. Dennoch gilt: Mit leichtem Gepäck geht es sich auch leichter, deshalb beschweren Sie Ihren Rucksack nicht mit unnötigem Ballast. Ihre Ausrüstung sollte immer an die Unternehmung angepasst sein.
  • Achten Sie auf regelmäßiges Essen und Trinken, um Ihre Leistungsfähigkeit und Konzentration zu erhalten. Isotonische Getränke sind ideale Durstlöscher. Müsliriegel, Trockenobst und Kekse sind optimale Snacks für unterwegs.
  • In einer Notsituation können Sie sich auf die Profis der Bergrettung Tirol verlassen. Sie erreichen die Bergrettung 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag unter der Alpinnotruf Tel. 140. Oder Sie laden sich die kostenlose NOTFALL APP der Bergrettung Tirol auf Ihr Smartphone. Die App übermittelt per Knopfdruck den eigenen Standort (per GPS-Koordinaten) an die Leitstelle Tirol und baut eine Telefonverbindung auf. Sofort werden die benötigten Rettungskräfte alarmiert und disponiert.

Mehr zu unserem Angebot als Wanderhotel und Wandervorschläge zum Kennenlernen finden Sie hier.

Zurück